Amtseinführung Pfrin Birgit Winkler

Am Pfingstsonntag 4. Juni, fand die Amtseinführung von Pfrin. Winkler in der St. Jakobus Kirche statt. Viele Pfarrerinnen und Pfarrer aus den umliegenden Gemeinden waren zu Besuch beim Einführungsgottesdienst, den Dekanin Held bis zur Amtsübergabe leitete.
Vielen Dank an alle Mitwirkenden aus der Gemeinde beim Empfang
und Gottes Segen für die neue Amtszeit!

Hier folgt eine Auswahl der Bilder vom Empfang

Frauen- und Männergruppe besichtigten die Kirche in Katzwang

Am 8. Mai machten sich 10 Frauen (mit dem Auto) und 6 Männer (tapfer, mit dem Fahrrad) auf nach Katzwang, wo wir die Kirche Unserer Lieben Frau besuchen wollten. Vor dem Eingang empfing uns Herr Barthel vom dortigen Kirchenvorstand, der uns fachkundig zuerst das „Außenrum“ (Mauer, historischer Friedhof, Pfarrhaus, Scheune, Schulgarten, .. ) erläuterte und dann in den Innenraum führte.→ weiterlesen

KV Tag 2017

Seit 01. Mai 2017 hat Pfrin. Winkler die Pfarrstelle inne. Im Dezember 2015 rückte für den ausgeschiedenen Martin Pröger als stimmberechtigtes Mitglieder Frau Dorothea Müller-Höll nach.

Unser Kirchenvorstand am KV Tag 2017

Das Lutherjahr 2017 ist da!

Dazu hat die evangelische Kirche die Themenseite Luther 2017.

Am 31. Oktober 2017 jährt sich zum 500. Mal die Veröffentlichung der 95 Thesen, die Martin Luther, der Überlieferung nach, an die Tür der Schlosskirche in Wittenberg schlug.
Während in früheren Jahrhunderten Reformationsjubiläen national und in konfessioneller Abgrenzung begangen wurden, soll das kommende Reformationsjubiläum von Offenheit, Freiheit und Ökumene geprägt sein.
2017 feiern wir nicht einfach nur 500 Jahre Reformation, sondern erinnern auch daran, welche Rolle die Reformation bei der Entstehung der Moderne gespielt hat. So werden jene Impulse der Reformation in den Fokus gerückt, deren Auswirkungen bis in unsere heutige Zeit reichen.
Denn das, was von Wittenberg im 16. Jahrhundert ausging, veränderte Deutschland, Europa und die Welt. Das Reformationsjubiläum 2017 wird daher – anders als alle Luther- und Reformationsjubiläen bisher – in globaler Gemeinschaft von Feuerland bis Finnland, von Südkorea bis Nordamerika gefeiert.
Internationale Projekte, wie Wanderausstellungen und Chorreisen, die Zusammenarbeit von Stiftungen und Auslandspfarrstellen, internationale Kongresse und Tourismus sowie vieles mehr zeugen von der weltweiten Dimension des Jubiläums.

Laubrechenaktion 2016

Am 19. November war es wieder soweit, unsere Laubrechenaktion an der Kirche. Diesmal war es regnerisch, aber alle haben durchgehalten, um einen großen Anhänger voll zu laden, damit wenigstens die großen Flächen frei sind. Das wurde dann mit einer Suppe und Würsten im Gemeindehaus belohnt. → weiterlesen

KV Wochenende in Rummelsberg 2014

Im Jahr 2014 sind wir am letzten Märzwochenende vom Samstag bis Sonntag nach Rummelsberg ins Tagungshaus gefahren.

Thema dieses Jahr war: „Begeistert vom Glauben reden – Begeistert Glauben leben!“

Wir haben uns mit bekannten und weniger bekannten Menschen der Kirchengeschichte beschäftigt: Paulus, Martin Luther, Franz von Assisi, Antonie Nopitsch und Gerhard Schöne. Was hat sie begeister? Wie hat ihre Begeisterung andere angesteckt? Welches Bibelwort ist ihnen wichtig gewesen?

Und was begeistert uns, wo haben wir Erfahrungen gemacht, die uns begeistert haben, die uns im Glauben angesteckt haben? Was möchten wir in unserer Kirchengemeinde davon weitergeben?

Wir haben in der Mittagspause eine herrlichen Spaziergang durch die Schwarzachklamm gemacht und hatten nach der Abendandacht noch Zeit zum persönlichen Austausch. Das Wochenende hat uns Kraft gegeben, gut zusammen zu arbeiten, zu diskutieren und auch in Zukunft schwere Entscheidungen zu treffen.

Pfarrer Michael Meister

KV-Wochenende in Rummelsberg – Glauben leben

Umgang und Gespräch mit Kranken am 20.03.2014

Das Thema vom 20.03.14 20:00

Krankheiten verunsichern uns. Wenn wir selbst betroffen sind und insbesondere wenn Menschen in unserer Nähe eine schwerwiegende Erkrankung trifft. Da tauchen Fagen auf: Spreche ich die Krankheit an? Wie kann ich meiner Betroffenheit Ausdruck geben? Wie kann ich Unterstützung anbieten? Wie kann es gelingen trotz der Erkrankung einer FreundIin, eines Freundes oder einer Kollegin, eines Kollegen eine Normalität Herbeizuführen – im Alltag, im Berufsleben und zu besonderen Zeiten. Diesen Fragen und solchen, die Sie sich schon lange gestellt haben, wollen wir an diesem Abend nachgehen und persönliche Möglichkeiten des Umgangs und des Gesprächs mit Kranken finden.

Referentin:

  • Diakonin Irene Riedel,
  • Krankenhausseelsorgerin an der Clinic Neuendettelsau.

Gabi Collischon

Mitarbeiterwochenende 04.-06.10.2013

Endlich war es wieder soweit und 18 Mitarbeiter aus St. Jakobus und Paul-Gerhardt verbrachten vom 4. bis 6. Oktober ihr zweites gemeinsames Mitarbeiterwochenende. Dieses Mal stand das MaWo unter dem Thema Gesunde Ernährung,wofür wir im Haus des Kreisjugendrings in Markt Bibart einkehrten.

In den Einheiten erfuhren wir u.a. etwas über Essstörungen oder die erschreckenden Zahlen von Nahrungsmitteln, die täglich weggeworfen werden, obwohl sie noch genießbar sind. Außerdem erarbeiteten wir in Gruppen Speisepläne für anstehende Freizeiten.

Selbstverständlich zeigten wir auch unsere Kochkünste und bereiteten sämtliche Mahlzeiten selbst zu,welche uns gar köstlich schmeckten. Aber bei all dem Informativem kam auch der Spaß nicht zu kurz: neben der Freude,die uns das gemeinsame Kochen bereitete, hatten wir auch viel Zeit zum Kicker- und Billiardspielen oder für Spielerunden am Abend.

Da das Mitarbeiterwochenende wieder großen Anklang fand,konnten wir die Gemeinschaft und Zusammenarbeit zwischen den beiden Gemeinden stärken.

Wir freuen uns schon jetzt auf das nächste MaWo und hoffen,dieses auch wieder gemeinsam zu verbringen.

Hanna Collischon